Pia Unke - 10.Nov.2020


Die Kommunikationsbranche ist ein Hotspot der DigitalisierungServiceOcean und Sikom stehen als Produktpartner für beste Lösungen im Kundenservice

Natascha Hoffmeister, Sikom

Gerade die Kommunikationsbranche ist ein Hotspot der Digitalisierung – das betont Natascha Hoffmeister, Geschäftsführerin Strategie, Projekte, HR & Finanzen bei Sikom. Im Interview mit ServiceOcean berichtet sie über Ihre Werte in der Unternehmensführung, aktuelle Herausforderungen und Trends im Kundenservice. Außerdem berichtet sie über die Zusammenarbeit mit ServiceOcean und die Vorteile für gemeinsame Kunden.

Frau Hoffmeister, Sie sind jetzt fast zwei Jahre bei Sikom. Was kommt Ihnen da in den Sinn?

Dass nichts so beständig ist wie der Wandel. Gerade die Kommunikationsbranche ist ein Hotspot der Digitalisierung.

Corona sehen wir zudem als weiteren Beschleuniger dieses Trends. Manchmal habe ich den Eindruck, es wird alles noch agiler. Das ist herausfordernd, macht auf der anderen Seite auch richtig Spaß.

Welche Werte sind Ihnen bei der Unternehmensführung wichtig?

Wir sind ein familiengeführtes mittelständisches Unternehmen und arbeiten unkompliziert, innovativ, leistungsstark und nachhaltig.

Uns ist ein offener, wertschätzender und zielführender Umgang miteinander wichtig. Wir funktionieren nur als Team, daher achten wir auf unser Miteinander, unsere gemeinsame Freude und Erfolge.

Inwieweit gibt es eine neue strategische Ausrichtung bei Sikom?

Wir agieren seit über 20 Jahren erfolgreich in diesem Markt. Das hat nur funktioniert, weil wir uns regelmäßig hinterfragen.

Passt unser Weg noch? Dieses Jahr hat uns bestätigt, weiter massiv an der Cloudfähigkeit zu arbeiten. Mit unserem nächstes Release stellen wir um. Ab dann ist das Cloud-Release unser Master und wir synchronisieren es mit unserem On-Prem-Release in regelmäßigen Abständen. Weiter treiben wir die Themen KI und die Nutzung von Microsoft Teams mit unseren Produkten massiv voran.

Eine aktuelle Herausforderung für die Wirtschaft ist die Corona-Krise. Wie gehen Sie bei Sikom mit dieser speziellen Situation um?

Innerhalb der Sikom war es organisatorisch einfach, auf das Homeoffice umzustellen. Wir arbeiten seit Jahren bundesweit verteilt und waren daher geübt. Anspruchsvoller ist es dagegen, in virtuellen Zeiten den zwischenmenschlichen Kontakt nicht zu verlieren. Hier haben wir Formate entwickelt, die unterstützen sollen. 

Zu unseren Kunden hin arbeiten wir jetzt ebenfalls virtuell. Selbst ein sehr großes Projekt konnten wir mit dem Kunden über Videokonferenzen starten und umsetzten. Nur beim aktuellen Roll-out sind wir vor Ort.

Inwiefern fließen aktuelle Trends im telefonischen Kundenservice als Entwicklungsgrundlage neuer Lösungen bei Sikom ein?

Laufend. Wir sind ein flexibles und sehr kundennahes Softwarehaus. Bei uns gibt es einen engen Austausch zwischen unseren Kunden und der Entwicklung. Das treibt uns nach vorne. Und dabei geht es um alle Fragen der Kundenkommunikation.

Voice, Mail, Chat und das aktuell im Zusammenspiel mit Microsoft Teams.

Weltweit geht der Trend in Richtung «Fokus auf die eigenen Kernkompetenzen» und «Kooperationen mit innovativen Partnern». Wie bewerten Sie das Spannungsfeld zwischen Make-or-Cooperate für Sikom?

Wie Sie sagen, das ist ein Spannungsfeld. Sikom ist aufgrund des sehr guten Entwicklungs-Know-hows, getragen durch unseren CTO Frank Heintz, ein Allrounder. Das muss unsere Softwarelösung auch leisten.

Dennoch gibt es bei einer solch komplexen Lösung Felder, die wir in dieser ausgefeilten Tiefe nicht bedienen wollen. Wir halten das ab einem gewissen Grad nicht mehr für effizient und stecken unsere Energie lieber in Innovationen, um den AgentOne® besser zu machen. 

Was hat Sie davon überzeugt, die Kooperation mit ServiceOcean weiter auszubauen?

Zwei Gründe: Zum einen die wirklich gute Lösung, die unsere gemeinsamen Kunden überzeugt. Das ist das Wichtigste. Und dann die handelnden Personen. Eine Zusammenarbeit funktioniert nur auf Dauer gut, wenn es gleichgerichtete Werte gibt. Beides haben wir bei ServiceOcean gefunden.

Erfahren Sie mehr zu der Produktpartnerschaft von ServiceOcean und Sikom.

Über Sikom

Plattformunabhängige und flexible Kommunikationslösungen sind unsere Kernkompetenz: Ihre Kunden stehen für Sie im Mittelpunkt. Für diesen Anspruch bieten wir Ihnen eine individuelle Lösung. Dafür stehen unsere leistungsfähige Software AgentOne® und unsere fähigen Software- und Projektspezialisten.

Über ServiceOcean

ServiceOcean steht seit 2013 für eine neue Erreichbarkeit im digitalen Zeitalter. Innovative Softwarelösungen verbessern Kennzahlen und ersetzen Warteschleifen im Service Center, Kaltanrufe im Vertrieb und Wartezeiten vor Ort durch intelligente Termine. Die flexible Gesamtlösung funktioniert auslastungsbasiert, vollautomatisch, minutengenau und benötigt keine Schnittstelle. Unternehmen profitieren von den besten Kennzahlen bei der Erreichbarkeit, einer hohen Kosteneffizienz sowie begeisterten Kunden und Mitarbeitern. Der mehrfach ausgezeichnete Innovationsführer wächst an den Standorten in St. Gallen und Köln.